Arbeitsplatz-Check auf Innenraumschadstoffe u. a. Belastungen

Herstellung und Sicherung einer gesunden Arbeitsumgebung im Unternehmen und am mobilen Arbeitsplatz durch einen Arbeitsplatz-Check auf Innenraumschadstoffe und andere Gesundheitsbelastungen.

Ein zeitgemäßer, attraktiver Arbeitsplatz  zeichnet sich dadurch aus, dass gesundheitliche Aspekte bei seiner Gestaltung berücksichtigt und möglichst optimal Maßnahmen für eine gesündere Arbeitsumgebung umgesetzt sind. Nachgewiesenermaßen sind Beschäftigte, die sich einer gesunden Arbeitsumgebung gewiss sein können, zufriedene und erfolgreiche Beschäftigte.

Das betrifft natürlich nicht nur den Arbeitsplatz im Unternehmen, sondern auch den mobilen Arbeitsplatz zuhause!

Gesundheitsförderlich sind neben einer gut nutzbaren, den Aufgaben angemessenen Technik eine unsere Sinne schmeichelnde Arbeitsumgebung. Diese wird erreicht durch eine gute Beleuchtung, anregende Farbgestaltung, Sicherstellung einer schadstofffreien Innenraumluft – durch eine effektive Klimatisierung, durch eine elektrosmogarme Technik, durch schadstofffreie Bauteile, Baustoffe – und Inneneinrichtung (Möbel, Farben, …)

Wie gesund sind Ihre Arbeitsplätze bzw. ist Ihr Arbeitsplatz im Unternehmen und im Homeoffice?

Beim Arbeitsplatz-Check werden alle diese Faktoren auf den Prüfstand gestellt. Messergebnisse werden durch Vergleich der Ergebnisse mit einschlägigen Grenz-, Richt- und Empfehlungswerten, z.B. des Umweltbundesamtes, bewertet.

ARBEITSPLATZ-CHECK 1

»ELEKTROSMOG«

Messung und Auffinden von Quellen: Mobilfunk, Radio-, Fernsehfunk, Radar, smart-metering, WLAN, DECT, bluetooth, PLC, E-Gebäudeinstallation, Bahn, etc.

  • Erstellung Mess-Protokoll
  • Vergleich mit Grenz- und Richtwerten und Bewertung
  • Umsetzung Sofortmaßnahmen und Aufstellung Maßnahmenkonzept
  • Kontroll-Messungen bei bzw. nach Maßnahmenumsetzung

ARBEITSPLATZ-CHECK 2

STRAHLUNG, RAUMKLIMA UND INNENRAUMSCHADSTOFFE

Untersuchungen wie unter 1; zusätzlich

  • Erfassung möglicher Quellen von Innenraumschadstoffen
  • orientierende raumklimatische Messungen ggf. nach Eindruck, Verdacht und Notwendigkeit
  • Erfassung Hinweise auf Belastung durch Schimmelpilze, Bakterien

ARBEITSPLATZ-CHECK 3

STRAHLUNG, RAUMKLIMA UND WOHNRAUMSCHADSTOFFE, SCHIMMELPILZE UND BAUPHYSIK, LÄRM

Untersuchungen wie unter 1 und 2; zusätzlich

  • Voruntersuchung auf Schimmelpilzbefall / Bakterienbelastungen
  • Inspektion Bausubstanz (äußerer Zustand, Bauschädlinge), orientierende bauphysikalische Messung (Baufeuchte)
  • orientierende Schallpegel- bzw. Lärmmessung

– Alle Programme jeweils incl. Messprotokoll und/oder Checkliste
– Untersuchungsbericht und ausführliche Maßnahmenbeschreibung auf Wunsch
– Aufstellung weitergehendes Untersuchungsprogramm (Probenahmen/ Laboranalyse, Langzeitmessungen je nach Ergebnis bei Check 2 und 3
– Kosten nach Aufwand und Umfang der Messungen
– Verminderte Preis-Pauschalen bei mehreren Arbeitsplätzen