Leistungen

Unauffällige Gefahr: Schimmel- und Hausfäule-Pilze »

Die Pilze aufzuspüren, um ihnen den Garaus zu machen, ist nicht nur sinnvoll, sondern dringend erforderlich. Denn häufig bleiben sie lange unbemerkt. Schimmelpilze sind ein Gesundheitsrisiko. Hausfäule-Pilze befallen primär den Bauwerkstoff Holz, können je nach Pilzart auch Mauern zersetzten und so große Gebäudeschäden verursachen.

Ungesunde Alltagsbegleiter: „Elektrosmog“ und Lärm »

Sie sind tägliche, allgegenwärtige und vielfach krankmachende Lebensbegleiter, die nicht nur außerhalb, sondern vielmehr innerhalb von Wohnungen und Häusern ihr Unwesen treiben. Strahlen- und Lärmemissionen zu vermeiden oder aufs Mindestmaß zu reduzieren wirkt sich umgehend positiv auf das Wohlbefinden und die Gesundheit aus.

Zahlreich verborgen: Innenraumschadstoffe »

Wohngifte können überall vorhanden sein – sie schlummern häufig in Möbeln, Wandfarben, Bodenbelägen oder sogar in ganzen Bauteilen. Die Schadstoffquellen mittels einer professionellen Schadstoffanalyse auszumachen und zu beseitigen schafft Sicherheit. Sie können wieder angstfrei durchatmen.

Bewusst natürlich: Bauen, Sanieren & Räume gestalten »

Völlig schadstofffrei oder zumindest schadstoffarm das Eigenheim zu erbauen oder zu sanieren ist dank gesunder, natürlicher Baustoffe bestens machbar. Und vor allem ausgesprochen empfehlenswert: Denn rundum gesund und sicher in den eigenen vier Wänden zu leben bedeutet ein großes Stück Lebensqualität.

Lohnend: Immobilien- Schadstofferkundung »

Sich im eigenem Haus oder der Eigentumswohnung wohl zu fühlen ist ein Grundbedürfnis eines jeden Immobilienbesitzers. Unentdeckte Schadstoffe können die Immobilie jedoch nach und nach in eine Gesundheitsfalle verwandeln. Eine gründliche Schadstofferkundung vor dem Kauf oder dem Neueinzug ist daher Gold wert.

Existentiell notwendig: Gesunde Schlafplätze »

Nichts ist für Menschen wichtiger als erholsamer Schlaf. Langfristiger Schlafdefizit macht bewiesener Maßen krank. Die Ursachen für Schlafstörungen sind zahlreich und leider nicht immer offensichtlich. Chemische Schadstoffe oder elektrische Felder sind nur einige mögliche Belastungsfaktoren. Eine Schlafplatzuntersuchung schafft Klarheit.

Unangenehme Gäste: Haus- und Bauschädlinge »

Sie leben u. a. in Bauteilen, Möbeln, in Ritzen und Fugen und lieben feuchte Bereiche: Haus- und Bauschädlinge können sowohl Bausubstanz und Baumaterialien beschädigen als auch für die Bewohner unangenehm werden.
Bei Hinweisen oder Verdacht ist eine baubiologische Abklärung ratsam.

Gesunde Raumluft: Klimafaktoren ins Lot bringen »

Verschiedene Faktoren können das Raumklima und damit die Gesundheit ungünstig beeinflussen. Dazu zählen u.a. die Luftfeuchte, die Luftionenkonzentration, die Luftelektrizität, die Luftwechselrate sowie Gerüche. Besonders betroffen sind Schlaf-, Kinder- und Wohnzimmer, aber auch der Arbeitsbereich.

Arbeitsplätze: Grenzwerte schützen nicht »

Schutzmaßnahmen am Arbeitsplatz sind häufig dringend notwendig, weil „Elektrosmog“, diverse Schadstoffe oder ein schlechtes Raumklima die Gesundheit belasten. Bürogeräte und Inneneinrichtungen zählen u.a. zu den auslösenden Faktoren. Das A und O: eine Gefährdungsbeurteilung durch einen Arbeitsplatzcheck.